Männer fielen auf junge Frauen rein:

Zwei Usedomer mit Nacktbildern erpresst

Nacktbilder von sich selbst im Internet zu finden, dürfte für die meisten Menschen eine Horrorvorstellung sein. Zwei junge Erpresserinnen haben nun versucht, diese Angst auszunutzen und zwei Usedomer mit Hilfe anzüglicher Fotos unter Druck gesetzt.

Zwei Usedommer wurden von jungen Frauen erpresst, die damit drohten, Nacktbilder von ihnen im Internet zu veröffentlichen.
Fotolia (Symbolbild) Zwei Usedommer wurden von jungen Frauen erpresst, die damit drohten, Nacktbilder von ihnen im Internet zu veröffentlichen.

Der Polizei in Anklam sind in den letzten Wochen zwei Fälle bekannt geworden, bei denen mit der Androhung der Veröffentlichung von anzüglichen Fotos versucht wurde, zwei Bewohner der Insel Usedom um mehrere tausend Euro zu bringen. Die Männer im Alter von 19 und 27 Jahren hatten sich via Facebook auf Freundschaftsanfragen von wohl im Ausland lebenden jungen Frauen eingelassen und jeweils Nachrichten ausgetauscht. Während sich der 19-Jährige später via Skype mit einer Frau unterhielt und es dabei auch zu tatsächlichen Nacktaufnahmen kam, sollten auch vom 27-Jährigen angeblich vorliegende Bilder veröffentlicht werden.

Die Erpresserinnen ließen von der Höhe der geforderten Zahlungen schrittweise ab. Im einen Fall verlangten sie zunächst 5000 Euro, dann nur noch 700 Euro, im anderen zunächst 2500 Euro dann 100 Euro. Das Geld sollte nach Benin und an die Elfenbeinküste überwiesen werden.

Die Zahlungen wurden allerdings nicht vorgenommen. In einem Fall wurde ein Video von der Plattform Youtube gelöscht. Die Polizei will nicht ausschließen, dass es weitere Fälle gibt, die bislang nicht zur Anzeige gekommen sind.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung