Freie Fahrt auf der B 109:

Zwischen Ducherow und Café 70 rollt es wieder

Die langen Umwege für Autofahrer haben ein Ende: Seit Mittwoch ist die B 109 zwischen Ducherow und dem Café 70 wieder frei.

Freie Fahrt: Seit Mittwochmittag kann die B 109 zwischen Ducherow und dem Café 70 wieder passiert werden.
Anne-Marie Maaß Freie Fahrt: Seit Mittwochmittag kann die B 109 zwischen Ducherow und dem Café 70 wieder passiert werden.

Die Bundesstraße 109 ist am Mittwoch fast pünktlich wieder für den Verkehr freigegeben worden. Knapp zwei Wochen war der Abschnitt zwischen Ducherow und dem Abzweig Altwigshagen/Café 70 komplett gesperrt. Autofahrer mussten teilweise erhebliche Umwege in Kauf nehmen.

„Die Erneuerung der Fahrbahn war dringend geboten“, sagt Hans-Joachim Conrad, der zuständige Mitarbeiter des Straßenbauamtes Neustrelitz. Seit Jahren seien hier immer wieder Schäden ausgebessert worden, doch richtig geholfen habe es nicht. Die ausgefahrenen Spurrinnen wurden inzwischen zur echten Gefahr. Also blieb nichts weiter, als die Straße komplett zu sperren und die Fahrbahn zu erneuern. Gleichzeitig wurden die Bankette angeglichen.

Fahrbahnmarkierung fehlt noch

Nun ist alles fertig und der Verkehr kann ungestört wieder rollen. Eigentlich war die Freigabe bereits für Dienstagabend geplant. „Doch wir brauchten ein paar Stunden mehr Zeit für das Anbringen der Schutzplanken“, sagt Conrad weiter. Ab 13 Uhr war dann alles fertig.

Ganz jedoch haben die Autofahrer in diesem Bereich ihre Ruhe noch nicht. Es fehlt noch die Fahrbahnmarkierung. Die wird in etwa zwei Wochen aufgetragen. Dafür werde die Fahrbahn aber nur jeweils halbseitig gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung