Sprachpanscher 2013:

Ausgerechnet der Duden!

Der Duden soll über die deutsche Sprache wachen. Und dann das: "Lächerliche Angeber-Anglizismen" soll er enthalten.

Fiese Auszeichnung für den Duden: Er ist zum Sprachpanscher des Jahres gekürt worden.
Frank May Fiese Auszeichnung für den Duden: Er ist zum Sprachpanscher des Jahres gekürt worden.

Ser Duden erhält vom Verein Deutsche Sprache (VDS) den Negativ-Titel "Sprachpanscher des Jahres 2013". Der VDS-Vorsitzende Walter Krämer begründete die Wahl in einer Mitteilung vom Montag in Dortmund mit der Aufnahme "lächerlicher Angeber-Anglizismen". "Wo bleiben der Nachsteller, statt Stalker, der Netzhandel, statt E-Business oder der Klapprechner, der immerhin über 34 000 Treffer bei Google aufweist", sagte Krämer.

Eine Sprecherin der Duden-Redaktion wies die Kritik auf Anfrage zurück. "Wir machen die Sprache nicht, wir bilden sie objektiv ab", sagte sie. Laut VDS fußt die Entscheidung, in diesem Jahr den Duden als "Sprachpanscher" zu brandmarken, auf einer Abstimmung unter den rund 36 000 Mitgliedern des Vereins.