Egyptair:

Entführtes ägyptisches Flugzeug landet auf Zypern

Horror in einem Passagierflugzeug: Eine ägyptische Maschine wird entführt und zur Landung auf dem Flughafen von Larnaka auf Zypern gezwungen. Noch sind die Hintergründe unklar

Am Dienstagmorgen ist eine entführte Maschine von Egypt Air in Larnaka auf Zypern gelandet.
Katia Christodoulou Am Dienstagmorgen ist eine entführte Maschine von Egypt Air in Larnaka auf Zypern gelandet.

Ein Airbus der ägyptischen Gesellschaft Egyptair ist am Dienstag auf einem Inlandsflug entführt worden und auf dem Flughafen der zyprischen Hafenstadt Larnaka gelandet. Das zivile Luftfahrtministerium in Kairo bestätigte entsprechende Berichte des staatlichen zyprischen Rundfunks (RIK). Die Gesellschaft Egyptair meldete über ihre offiziellen Twitter-Accounts, außer der Crew und vier oder fünf Ausländern hätten alle Passagiere das Flugzeug verlassen können. Das hätten Verhandlungen mit dem Entführer ergeben.

In Liveaufnahmen des zyprischen Staatsfernsehens war zu sehen, wie etwa eine Stunde nach der Landung Dutzende Menschen über eine Treppe aus der vorderen Tür des Flugzeuges aussteigen konnten. Die Passagiere hatten zum Teil Handgepäck dabei und wurden mit einem Bus zum Flughafengebäude gebracht. Reporter berichteten auf dem Flughafen von Larnaka übereinstimmend, mindestens 50 Menschen seien ausgestiegen.

Unklar war zunächst, ob es sich um einen oder mehrere Entführer handelt. Nach Angaben des ägyptischen Ministeriums drohte ein Entführer damit, einen Sprengstoffgürtel zu tragen. Ein Sprecher des zyprischen Außenministeriums konnte nicht bestätigen, dass der Entführer tatsächlich Sprengstoff bei sich hat. Es gebe Verhandlungen mit einem Mann. Nach Angaben des ägyptischen Staatsfernsehens soll es sich bei dem Entführer um einen Ägypter mit dem Namen Ibrahim Samaha handeln. Welche Forderungen die oder der Entführer stellen, blieb aber unklar.

Zur Zahl der Insassen der Maschine gab es unterschiedliche Angaben. Die staatliche Nachrichtenagentur CNA sprach von 55 Passagieren und sieben Besatzungsmitgliedern, das ägyptische Ministerium gab die Zahl der Passagiere mit 81 an. Egyptair sprach von 56 Passagieren, 7 Crewmitgliedern und einem Sicherheitsbeamten.

Weiterführende Links