Eurovision Song Contest:

Jamie-Lee absolviert Auftritt

Deutschland geht mit einer 18-Jährigen ins Rennen beim Eurovision Song Contest.

Kandidaten aus 26 Ländern kämpfen um die ESC-Trophäe 2016 - für Deutschland geht als Zehnte die 18 Jahre alte "The Voice of Germany"-Siegerin Jamie-Lee Kriewitz im bunten Manga-Outfit mit dem Song "Ghost" ins Rennen.
Maja Suslin Kandidaten aus 26 Ländern kämpfen um die ESC-Trophäe 2016 - für Deutschland geht als Zehnte die 18 Jahre alte "The Voice of Germany"-Siegerin Jamie-Lee Kriewitz im bunten Manga-Outfit mit dem Song "Ghost" ins Rennen.

Beim Eurovision Song Contest (ESC) hat die deutsche Kandidatin Jamie-Lee Kriewitz ihren Auftritt absolviert. Die 18-Jährige, die sich sehr für Asien interessiert, sang in einem blauen kurzen Kleid ihren Song "Ghost", umgeben von einem Waldbühnenbild mit Vollmond. Dazu trug sie bunten Schmuck im Haar - ihr Markenzeichen.

Beim Finale des europäischen Musikwettbewerbs in Stockholm ging sie am Samstagabend als Zehnte an den Start - gleich hinter dem Kandidaten des Gastgebers Schweden, dem 17-jährigen Frans. "Ein klasse Auftritt", sagte ARD-Kommentator Peter Urban. Mit Jamie-Lee, die im vergangenen Jahr die ProSiebenSat.1-Castingshow "The Voice of Germany" gewonnen hat, hofft Deutschland wieder auf eine bessere Platzierung. Im vergangenen Jahr hatte die deutsche Kandidatin Ann Sophie keinen einzigen Punkt bekommen und war ganz hinten gelandet.

Kurz vor ihrem Auftritt in Stockholm zeigte sich Jamie-Lee zuversichtlich. Sie sei sehr zufrieden, sagte sie im ARD-Fernsehen. Zu den Favoriten zählt Deutschland aber auch diesmal nicht. Buchmacher räumten vor allem Russland, Australien und der Ukraine Chancen auf den Sieg ein.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung