Prozess:

Lehrerin soll Jugendlichen Drogen verkauft haben

Eine Lehrerin sollte eigentlich Wissen vermitteln und Noten verteilen. In Neustadt an der Weinstraße soll eine Lehrkraft jedoch Drogen ausgegeben haben. Nun steht sie vor Gericht.

Uwe Anspach/dpa Die 50-jährige lehrte zuletzt an Gymnasien in Speyer und Bad Dürkheim.

 Eine Lehrerin, die Jugendlichen Drogen verkauft haben soll, steht seit Dienstag in Neustadt an der Weinstraße vor Gericht. Die 50-Jährige aus der Pfalz soll von Sommer 2010 bis Januar 2013 in zehn Fällen Cannabis an Minderjährige verkauft haben. Zudem hatte sie laut Anklageschrift auch erwachsene Abnehmer. In der Wohnung der Frau in Neustadt wurden knapp zwei Kilogramm Marihuana sowie kleine Mengen Haschisch und Amphetamin gefunden. Die Frau, die zuletzt an Gymnasien in Speyer und Bad Dürkheim als Aushilfslehrerin tätig war, sitzt in Untersuchungshaft. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage angesetzt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung