Familienministerin bekommt Tochter:

Manuela Schwesig zum zweiten Mal Mutter geworden

Wenn das mal kein Timing ist: Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gibt am Weltfrauentag die Geburt ihres zweiten Kindes bekannt.

Im Oktober konnte Manuela Schwesig noch ihre Hand auf den Babybauch legen – jetzt ist Julia auf der Welt.
Hendrik Schmidt Im Oktober konnte Manuela Schwesig noch ihre Hand auf den Babybauch legen – jetzt ist Julia auf der Welt.

"Sehr glücklich. Julia Schwesig ist da!", war da, garniert natürlich mit einem Herzchen, am Nachmittag des 8. März auf dem offiziellen Twitter-Kanal von Manuela Schwesig zu lesen. Damit bekommt die Familie der 41 Jahre alten Bundesfamilienministerin Zuwachs, Sohn Julian war 2007 auf die Welt gekommen.

Die Politikerin brachte ihre Tochter nach Angaben ihres Ministeriums am Dienstagmorgen zur Welt.Die stellvertretende SPD-Vorsitzende hatte sich Ende Januar in den Mutterschutz bis Anfang Mai dieses Jahres verabschiedet.

Zum Frauentag hatte sich Schwesig noch zusammen mit Schauspielerin Maria Furtwängler (49) zu Wort gemeldet. „Wir Frauen arbeiten und kümmern uns um die Familie. Beides geht, auch zusammen, aber endlich ohne Bevormundung und mit mehr Unterstützung“, heißt es am Dienstag in einem Gastbeitrag der beiden für die „Passauer Neuen Presse“ anlässlich des Internationalen Frauentags.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung