Bericht:

Mutmaßlicher Paris-Attentäter Abdeslam festgenommen

Vier Monate nach den Terroranschlägen von Paris haben Fahnder laut einem Medienbericht einen der noch flüchtigen Hauptverdächtigen gestellt.

Salah Abdeslam steht im Verdacht, an den Pariser Anschlägen beteiligt gewesen zu sein.
EPA/BELGIAN FEDERAL POLICE / HANDOUT Salah Abdeslam steht im Verdacht, an den Pariser Anschlägen beteiligt gewesen zu sein.

Der 26 Jahre alte Salah Abdeslam wurde am Freitag bei einem Großeinsatz der Polizei in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek verletzt und festgenommen, wie der öffentliche Rundfunksender RTBF am Freitag meldete.

Die zuständige Staatsanwaltschaft bestätigte den Bericht allerdings zunächst nicht. Auch der französische Präsident François Hollande sagte bei einer Pressekonferenz, er habe keine Bestätigung, dass sich Abdeslam wirklich an dem Ort des Polizeieinsatzes aufgehalten habe.

Salah Abdeslam steht im Verdacht, an den Pariser Anschlägen beteiligt gewesen zu sein. Er ist deswegen einer der meistgesuchten Terroristen Europas. Abdeslam ist zugleich Bruder eines der Selbstmordattentäter, die sich in Paris mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft gesprengt hatten. Wie andere berüchtigte Islamisten wuchs auch er in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek auf. Diese gilt als Islamistenhochburg.

Bei den Pariser Anschlägen vom 13. November hatten mehrere Attentäter im Konzertsaal "Bataclan", an verschiedenen Bars und Restaurants sowie am Fußballstadion im Vorort Saint-Denis Anschläge verübt. Insgesamt starben bei der Terrorserie 130 Menschen.

Jetzt 4 Wochen zum Sonderpreis: Nordkurier digital testen!