Weihnachtspost auf hoher See:

Päckchen für Seeleute im Rostocker Hafen gepackt

Weihnachten irgendwo auf den Weltmeeren und nicht zu Hause ist auch für viele abgehärtete Seeleute nicht ganz einfach. Weihnachtspäckchen aus Rostock helfen da vielleicht ein wenig über trübe Gedanken hinweg.

Diese Weihnachtspäckchen wurden in der Lagerhalle der Schiffsversorgung Rostock sogar schon mit einer Schleife versehen.
Diese Weihnachtspäckchen wurden in der Lagerhalle der Schiffsversorgung Rostock sogar schon mit einer Schleife versehen.

Weihnachtsvorbereitungen im Rostocker Seehafen: Mehrere Hundert Seeleute erhalten in diesen Tagen Weihnachtspäckchen und -tüten, die in den vergangenen Wochen bei der Schiffsversorgung Rostock (SVR) gepackt wurden. Rund 360 Päckchen sind für die Besatzungen einer holländischen Fischfangflotte bestimmt, die der Reeder für seine Seeleute geordert hat, sagte Christine Schmidt, Leiterin Proviant bei der SVR. Was in den Päckchen drin ist, darf sie aber nicht verraten. Es hänge weitestgehend mit "Grillen" zusammen, verrät sie. Auch weitere 500 Weihnachtstüten mit Süßigkeiten haben mehrere Hilfskräfte vorbereitet.

Die Weihnachtsüberraschungen werden meist per Laster oder Schiff zusammen mit den großen Lebensmittel- und Ausrüstungslieferungen versandt. Es sei aber auch möglich, dass bei sehr weiten Entfernungen etwa in Übersee lokale Schiffsausrüster mit dem Packen beauftragt werden, sagte Schmidt. Die SVR gehört zur weltweit agierenden Kloska-Gruppe, die sich unter anderem um die Ausrüstung für Schifffahrt, Industrie, On- und Offshore sowie Baugewerbe oder Handwerk kümmert.