Terrorismus:

Über 200 Todesopfer bei Anschlag in Bagdad

Es war der schlimmste Terroranschlag im Irak in diesem Jahr. Die Dimension wird erst am Tag danach deutlich.

Die Explosion zerstörte mehrere Gebäude in Bagdad.
Ali Abbas Die Explosion zerstörte mehrere Gebäude in Bagdad.

Die Zahl der Todesopfer des Terroranschlags auf ein beliebtes Einkaufsviertel in Bagdad ist auf mindestens 213 gestiegen. Mehr als 300 Menschen seien zudem verletzt worden, erklärte das irakische Gesundheitsministeriums am Montag.

Nur wenige Tage vor dem Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan explodierte am Sonntag in einem beliebten Einkaufsviertel in Bagdad eine Autobombe. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannte sich im Internet zu der Tat und erklärte, es sei ein Selbstmordanschlag gewesen.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung