Exklusiv für Premium-Nutzer

Zum Verrotten abgelegt:

Wie das DDR-Geld unter der Erde verschwand

Die DDR-Staatsbank hatte einen Plan. Als das Papiergeld mit Müntzer, Zetkin und Co. vor 25 Jahren wertlos wurde, raffte man es zusammen. Bei Halberstadt sollte es unter Tage verrotten. Doch daraus wurde nichts.

Als das DDR-Papiergeld vor 25 Jahren wertlos wurde, raffte man es zusammen. Bei Halberstadt sollte es unter Tage verrotten. Aber dann kamen die Diebe.
Peter Förster Als das DDR-Papiergeld vor 25 Jahren wertlos wurde, raffte man es zusammen. Bei Halberstadt sollte es unter Tage verrotten. Aber dann kamen die Diebe.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: