Vermisster Junge:

650 Hinweise zu Elias

Ihre groß angelegten Suchaktionen hat die Polizei inzwischen eingestellt. Eine Sonderkommission ermittelt aber weiter.

Der Sechsjährige ist am 8. Juli verschwunden.
Ralf Hirschberger Der Sechsjährige ist am 8. Juli verschwunden.

Im Fall des vermissten Elias aus Potsdam gehen weiter Hinweise aus der Bevölkerung ein. Bis Montag lag ihre Zahl bei etwa 650, wie eine Polizeisprecherin sagte. Eine heiße Spur sei nach wie vor nicht dabei. Der Sechsjährige war am 8. Juli im Stadtteil Schlaatz spurlos verschwunden.

Am Sonntagabend hatte die Polizei angekündigt, dass sie ihre groß angelegten Suchaktionen vorerst einstellt. Die Ermittlungen der Sonderkommission gingen jedoch weiter. Sie werde nun vor allem die verbliebenen Hinweise abarbeiten und weiter Zeugen befragen.

"Mobile Wache" im Stadtteil bleibt

Auch die für den Fall aufgestellte „Mobile Wache“ in dem Stadtteil bleibe rund um die Uhr besetzt. Nach Angaben der Sprecherin wird sie mindestens bis Ende der Woche geöffnet sein, voraussichtlich auch bis Montag.

In Berlin wurden am Montag erneut die offiziellen Suchplakate der Brandenburger Polizei auf 17 Infoscreens geschaltet, teilte die Initiative Vermisste Kinder mit. Die zunächst einwöchige Aktion hatte bis Freitag gedauert. Eine ähnliche gab es bereits für die seit Anfang Mai vermisste fünfjährige Inga aus Sachsen-Anhalt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung