Verkehr durch Brandenburg/Havel umgeleitet:

A2 nach Unfall voll gesperrt

Auf der Autobahn in Richtung Berlin stießen am Freitagmorgen zwei Lastwagen zusammen und gingen in Flammen auf.

Die Polizei leitete den Verkehr ab der Anschlussstelle Wollin von der Autobahn ab.
Patrick Seeger Die Polizei leitete den Verkehr ab der Anschlussstelle Wollin von der Autobahn ab.

Wegen einer Vollsperrung der A2 hat sich am Freitag der Autobahnverkehr von Hannover nach Berlin durch die Stadt Brandenburg/Havel gequält. Zwischen den Anschlussstellen Wollin und Brandenburg seien am Morgen zwei Lastwagen zusammengestoßen, berichtete eine Polizeisprecherin. Beide Fahrzeuge seien sofort in Flammen aufgegangen. Die beiden Fernfahrer (36 und 43) kamen mit leichten Verletzungen davon. Einer von ihnen hatte Baustellenabfälle geladen, der andere Kunststoff.

Wegen der Löscharbeiten wurden die Fahrbahnen in Richtung Berlin für mehrere Stunden gesperrt, der Verkehr ab Wollin umgeleitet. „Es geht zähfließend durch die Stadt“, hieß es. Die hohen Temperaturen seien für so eine Blechlawine „suboptimal“, sagte die Sprecherin. „Hoffentlich haben alle genug zu trinken dabei.“ Der Verkehr auf der A2 staute sich am Mittag bei Wollin zunächst etwa 2,5 Kilometer zurück.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung