Kurz nach ihrem Geburtstag:

Älteste Brandenburgerin mit 108 Jahren verstorben

Die Seniorin aus Brandenburg/Havel war geistig bis zuletzt gut beieinander. Erst am 13. Februar hatte sie Geburtstag gefeiert.

Hildegard Loskarn hatte am 13. Februar ihren 108. Geburtstag gefeiert.
Ralf Hirschberger Hildegard Loskarn hatte am 13. Februar ihren 108. Geburtstag gefeiert.

Hildegard Loskarn, die älteste Brandenburgerin, ist vor wenigen Tagen gestorben. Wie die Pressestelle ihrer Heimatstadt Brandenburg/Havel dem Uckermark Kurier am Dienstag bestätigte, endete ihr langes Leben am 25. Februar im Alter von 108 Jahren. Ihren 108. und letzten Geburtstag hatte sie erst am 13. Februar gefeiert, der Uckermark Kurier berichtete.

Loskarn kam 1908 in Rastatt in Baden zur Welt. Nach ihrer Jugendzeit in Thüringen zog sie in den 1930er Jahren mit ihrem Mann Georg nach Kirchmöser, das heute ein Stadtteil von Brandenburg/Havel ist. Noch im Alter von mehr als 100 Jahren hatte sie eine eigene Wohnung, ehe sie vor fünf Jahren nach einem schweren Sturz zu einer ihrer drei Töchter nach Woltersdorf (Potsdam-Mittelmark) umzog.

Die rüstige Seniorin laß mithilfe einer Lupe bis zuletzt Zeitung. Zudem war sie glühender Anhänger des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Die Spiele ihrer schwarz-gelben Lieblinge verfolgte sie bis an ihr Lebensende im Fernsehen. Der BVB wurde übrigens erst 1909, ein Jahr nach ihrer Geburt, gegründet.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung