Positive Entwicklung hält an:

Arbeitslosenquote im Land auf 7,7 Prozent gesunken

Der Anteil der Beschäftigungslosen in Brandenburg war seit der deutschen Wiedervereinigung noch nie so niedrig wie im Juni 2016.

Bei den Arbeitsagenturen sind rund 5000 offene Stellen mehr als vor einem Jahr gemeldet.
Julian Stratenschulte Bei den Arbeitsagenturen sind rund 5000 offene Stellen mehr als vor einem Jahr gemeldet.

Die Arbeitslosigkeit in Brandenburg ist auf den niedrigsten Stand seit der deutschen Wiedervereinigung gesunken. Die Arbeitslosenquote fiel im Juni auf 7,7 Prozent, das sind 0,3 Prozentpunkte weniger als im Vormonat Mai. Vor einem Jahr lag die Quote noch bei 8,3 Prozent. Wie die Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Donnerstag mitteilte, waren im Juni in Brandenburg 101 428 Arbeitslose gemeldet. Damit waren rund 3500 Frauen und Männer weniger ohne Beschäftigung als im Mai.

Im Vergleich zu Juni 2015 sank die Erwerbslosenzahl um gut 8400. Im Land waren im Juni 20 170 offene Stellen im Angebot, rund 5000 mehr als vor einem Jahr.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung