Zoo Eberswalde:

Ausgebüxtes Lemurenäffchen zurück

Das Tier war erst am Sonnabend ausgebrochen. Für Menschen ist die Affenart völlig ungefährlich.

Lemuren kommen in der Wildnis nur auf Madagaskar vor.
Jens Kalaene Lemuren kommen in der Wildnis nur auf Madagaskar vor.

Das aus dem Zoo Eberswalde (Barnim) getürmte Lemurenäffchen ist wieder zurück. Es sei am Sonntag unter einem Carport – nicht weit weg vom Zoo entfernt – entdeckt und abgeholt worden, sagte eine Sprecherin der Zooschule am Montag. „Es hat sich sofort auf die Schulter des Tierpflegers gesetzt und ist mit in den Zoo gekommen.“ Das Äffchen mit dem Namen Obi war erst am Sonnabend ausgebüxt.

Vielleicht habe es im Wald nach Leckereien gesucht oder sei einfach nur neugierig gewesen, sagte die Sprecherin. „Unserem Obi geht es gut.“ Mehrere Affenarten können sich frei in dem Zoo bewegen, darunter Lemuren- und Weißbüscheläffchen. Die Affenart mit grauem Fell und schwarz-weiß geringeltem Schwanz ist für Menschen ungefährlich.

Den etwa einen halben Meter kleinen Affen hatte ein Autofahrer auf einer Landstraße bei Eberswalde entdeckt. Polizisten und einem Tierpfleger war es nicht gelungen, den Ausreißer einzufangen.