Entscheidung des Ermittlungsrichters:

Autodiebe nach Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt

Polizeibeamte hatten zwei Verdächtige geschnappt, als sie gerade einen Wagen geknackt hatten.

Die Festnahmen erfolgten in Fredersdorf.
Boris Roessler Die Festnahmen erfolgten in Fredersdorf.

Nach mehr als zweimonatigen aufwendigen Ermittlungen gegen eine Bande von mutmaßlichen Autodieben hat die Polizei zwei mutmaßliche Täter auf frischer Tat gefasst. Die 26 und 38 Jahre alten Männer seien von einem mobilen Einsatzkommando auf ihrer Fahrt von der polnischen Grenze bis nach Fredersdorf-Vogelsdorf (Märkisch-Oderland) von den Verdächtigen unbemerkt verfolgt worden, berichtete die Polizei am Montag.

Auf einem Parkplatz nahe dem Bahnhof von Fredersdorf östlich von Berlin knackten die Männer einen Wagen und versuchten, ihn zu starten. Dabei wurden die beiden umgehend festgenommen. In Untersuchungshaft wurden die beiden dringend Tatverdächtigen allerdings nicht überführt. Ein Ermittlungsrichter setzte die beiden Männer stattdessen später dann wieder auf freien Fuß.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung