Wegen verdächtiger Gegenstände:

Bahnhof Brandenburg/Havel gesperrt

Wegen zwei herrenloser Gepäckstücke geht seit den Mittagsstunden am Bahnhof nichts mehr. Spezialkräfte sind dabei den betreffenden Zug zu durchsuchen.

Eine Zugbegleiterin hatte zwei herrenlose Gepäckstücke in einem Regionalzug gefunden.
Bernd Settnik Eine Zugbegleiterin hatte zwei herrenlose Gepäckstücke in einem Regionalzug gefunden.

Nach dem Fund von zwei herrenlosen Gepäckstücken in einem Regionalzug ist am Dienstagmittag der Bahnhof Brandenburg/Havel für den Personen- und Güterverkehr gesperrt worden. "Wir konnten die Gepäckstücke nicht zuordnen und wissen nicht, was drin ist", sagte der Sprecher der Bundespolizeidirektion Brandenburg, Thorsten Peters.

Eine Zugbegleiterin hatte den Hartschalenkoffer und die Tasche an zwei unterschiedlichen Orten im Zug entdeckt. Er war von Frankfurt (Oder) gekommen. Die Fahrgäste hatten ihn bereits zuvor verlassen. Der Zug stand am Mittag auf einem separaten Gleis und sollte von Spezialkräften durchsucht werden.