Nach Unfall:

Beschädigtes Flugzeug in Schönefeld geborgen

Nach dem Räumen des umgestürzten Lichtsmastes muss der Flugzeug erst auf das Ausmaß der Schäden untersucht werden.

Das Flugzeug der Condor hatte einen Lichtmast berührt, der daraufhin auf den Rumpf stürzte.
105'5 Spreeradio Das Flugzeug der Condor hatte einen Lichtmast berührt, der daraufhin auf den Rumpf stürzte.

Das durch einen umgekippten Lichtmast beschädigte Flugzeug auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld sollte im Laufe des Donnerstags geborgen werden. Zunächst sollte der Mast entfernt werden, sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft. Danach sollte das Flugzeug gründlich untersucht werden.

In der Nacht zu Mittwoch hatte die Airbus-Maschine von Condor den Lichtmast touchiert. Dieser stürzte daraufhin auf den Rumpf des Flugzeuges. Ein Techniker, der sich im Cockpit befand, wurde leicht verletzt. Passagiere waren nicht an Bord gewesen. Nach Angaben des Unternehmens hat der Unfall keine Auswirkungen auf den Condor-Flugplan. Zur Schadenshöhe und zur voraussichtlichen Dauer der Reparatur konnten zunächst noch keine Aussagen getroffen werden.