Fototermin mit Stargast:

Bürger Lars Dietrich in Schwedt

Für ein gemeinsames Fotoshooting werden Leute gesucht, die 1973 in der damaligen DDR geboren wurden.

Der Komiker und Schauspieler Bürger Lars Dietrich
Fredrik von Erichsen Der Komiker und Schauspieler Bürger Lars Dietrich

Die Premiere des Stückes „Sonnenallee“ an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt am 3. Oktober wird von einer besonderen Aktion begleitet. Der Stargast, Sänger, Schauspieler und Komiker Bürger Lars Dietrich möchte sich mit Kollegen, aber auch einer ganz bestimmten Gruppe Gleichgesinnter zum Fototermin am kommenden Donnerstag um 17 Uhr treffen:

Mit aufs Familienbild sollen möglichst viele, die wie Dietrich 1973 das Licht der Welt erblickten, berichtete das Theater. Allein in Schwedt wurden in besagtem Jahr um die 650 Kinder geboren. Dietrich kam in Potsdam zur Welt und spielt in der Inszenierung die Hauptrolle.

Die Kinder dieses Jahrgangs heißen meist Thomas, Markus und Micha. Bei den Mädchen dominierten die Vornamen Sandra, Nicole und Tanja, hieß es. Als die Mauer fiel, büffelten sie für das Abitur oder schnupperten das erste Mal Arbeitsluft in DDR-Betrieben. Treffpunkt für DDR-Kinder des Jahres 1973 und die Künstler der Inszenierung von Reinhard Simon ist die Odertalbühne. Das Motto: 1973 – ein starker Jahrgang. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Als Dankeschön gibt es ein Getränk nach Wahl.