Nach 200 Metern wieder abgestellt:

Dieb stiehlt Auto mit Baby darin

Nur für einen kurzen Moment ließ eine junge Mutter ihren Wagen aus den Augen. Den nutze ein Gauner und fuhr damit davon. Doch als er das Kind darin bemerkte, entschloss er sich scheinbar anders.

Die Mutter bekam ihr Kind und das Auto zurück. Die Kriminalpolizei ermittelt dennoch.
Patrick Pleul Die Mutter bekam ihr Kind und das Auto zurück. Die Kriminalpolizei ermittelt dennoch.

200 Meter, weiter kam ein Autodieb in Rathenow (Havelland) mit seiner Beute nicht. Wie es am Freitag von der Polizei hieß, wurde der Wagen am Donnertagabend entwendet. Die 27-jährige Fahrerin hatte den Pkw in der Curlandstraße mit laufendem Motor nur kurz abgestellt. Im Wagen befand sich ihr vier Monate altes Baby.

Als die junge Mutter den Wagen für einen kurzen Augenblick aus den Augen ließ, nutzte ein Dieb die Gelegenheit und fuhr mit dem Auto davon, so die Polizei. Die Mutter verständigte die Polizei, ein Angehöriger nahm die Verfolgung auf. Schon nach 200 Metern fand er den gestohlenen Wagen. Er wurde abgestellt, der Säugling blieb zum Glück unversehrt. Der Dieb konnte jedoch flüchten, hieß es von der Polizei: "Vermutlich hatte dieser erst nach dem Losfahren das Baby im Fahrzeug bemerkt und dann von dem Diebstahl abgesehen."

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung