Im Internet zu beobachten:

Erster Storch in Vetschau

Wenn sich ein Storchenpaar ansiedelt und Nachwuchs bekommt, können Naturfreunde die Aufzucht online verfolgen.

In keinem anderen Bundesland gibt es im Sommer so viele Störche wie in Brandenburg.
Patrick Pleul In keinem anderen Bundesland gibt es im Sommer so viele Störche wie in Brandenburg.

Vorhang auf zur Piep-Show: Der erste Internet-Storch dieses Jahres ist am Ostermontag in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz) eingetroffen. Im Internet unter der Webadresse storchennest.de kann jeder Vogelfreund von sofort an live dabei sein, wie Meister Adebar hoffentlich für Nachwuchs sorgt.

Das teilte der Experte des Naturschutzbundes (NABU), Bernd Elsner, mit. „Das Weißstorchzentrum hofft auf eine erfolgreiche Storchensaison, nachdem im vergangenen Jahr keine Brut stattfand.“ Insgesamt sind seit dem Jahr 1992 im Storchenhorst Vetschau schon 45 Jungstörche flügge geworden.

 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!