Nordstartbahn soll rasch saniert werden:

Extra-Kredite für Flughafen

Noch vor Inbetriebnahme des neuen Berliner Großflughafens soll die nördliche Start- und Landebahn saniert werden.

Die Nordbahn des neuen Berliner Großflughafens wird zurzeit für den Flugverkehr des alten Flughafens Schönefeld genutzt.
             
Patrick Pleul Die Nordbahn des neuen Berliner Großflughafens wird zurzeit für den Flugverkehr des alten Flughafens Schönefeld genutzt.  

Die Sanierung der nördlichen Startbahn am künftigen Hauptstadtflughafen soll über Extra-Kredite finanziert werden. Das teilte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Bretschneider (SPD) im Landtags-Sonderausschuss zum Flughafen mit. Dazu sollen Gespräche mit Banken geführt werden, kündigte Bretschneider bei einer Sitzung des Ausschusses in Schulzendorf (Dahme-Spreewald) an.

Bretschneider schätzte das Finanzvolumen auf 40 bis 50 Millionen Euro. Die Sanierung soll vor der Gesamtinbetriebnahme des Flughafens erfolgen – für diese gibt es nach vier geplatzten Starts noch keinen neuen Termin.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung