:

Feuerwehr sucht noch nach Glutnestern

Eine große Lagerhalle eines Agrarbetriebes hatte seit Montag gebrannt. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt.

Bei der Brandkatastrophe entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro.
Feuerwehr Vetschau/dpa Bei der Brandkatastrophe entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro.

Nach dem Großbrand in einem Agrarbetrieb in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz) sucht die Feuerwehr an der abgebrannten Lagerhalle noch nach Glutnestern. „Es sind noch elf Kräfte mit vier Einsatzwagen vor Ort“, sagte ein Sprecher der Leitstelle Lausitz am Mittwoch. „Die Schuttreste werden auseinandergezogen und im Bedarfsfall gelöscht.“ Der Einsatz werde voraussichtlich im Laufe des Mittwochs beendet.

Die Lagerhalle war am Montag aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Drei Angestellte des Betriebs wurden leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere hunderttausend Euro.

Unterdessen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Es werde geprüft, ob es Hinweise auf einen technischen Defekt oder auf Brandstiftung gebe, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Süd. Dafür hätten Ermittler des Landeskriminalamtes am Dienstag am Brandort Spuren gesichert.