Attacke vor Supermarkt:

32-Jähriger ersticht Frau

In Brandenburg/Havel kam es am Freitagmorgen zu einer grausamen Bluttat. Ein Mann griff eine Frau mit einem Messer an. Der Notarzt konnte nur ihren Tod feststellen. Der Angreifer wurde gefasst, aber sein Motiv ist unklar.

Der Tatort wurde abgesperrt. Mie Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.
Oliver Schwandt Der Tatort wurde abgesperrt. Mie Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein 32-jähriger Mann hat vor einem Supermarkt in Brandenburg/Havel eine Frau erstochen. Die Bluttat ereignete sich am frühen Freitagvormittag in der Nähe des Stadtzentrums, teilte die Polizei mit. Mitarbeiter des Supermarkts hätten die Polizei alarmiert, der Notarzt habe aber nur noch den Tod feststellen können. Der Mann wurde am Tatort von Beamten festgenommen und entwaffnet. Die Hintergründe zunächst unklar. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der 32-Jährige solle dem Haftrichter vorgeführt werden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam, Christoph Lange. Informationen der "Bild"-Zeitung nach wurde der Frau die Kehle aufgeschlitzt. Ob die Frau die Partnerin des Mannes und Mutter zweier Kinder war, wie "Bild" ebenfalls berichtete, wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht kommentieren. Aus ermittlungstaktischen Gründen werde es vorerst keine weiteren Informationen geben, betonte er.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung