Verwester Kadaver in Maisfeld:

Geköpfter Wolf in Brandenburg gefunden

Seit einigen Jahren werden die Tiere in der Mark wieder heimisch, sie stehen unter Artenschutz. Dennoch werden getötete Wölfe entdeckt, wie nun im Süden des Landes.

In Brandenburg sind mehrmals erschossene oder geköpfte Wölfe entdeckt worden.
Carsten Rehder In Brandenburg sind mehrmals erschossene oder geköpfte Wölfe entdeckt worden.

Ein geköpfter Wolf ist in der Nähe von Schenkendöbern (Spree-Neiße) im Süden Brandenburgs gefunden worden. Den Torso habe ein Mann am Sonntagnachmittag zwischen Pinnow und Staakow entdeckt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage am Sonntagabend. Zuvor hatte die "Märkische Allgemeine" über den Fund eines stark verwesten Wolfes in einem Maisfeld berichtet. Der Sprecher konnte zu den näheren Umständen keine Angaben machen und verwies auf eine geplante Untersuchung des Kadavers. Zudem sei Anzeige wegen Tierquälerei erstattet worden.

Wölfe sind seit einigen Jahren wieder in Deutschland heimisch, sie stehen unter Artenschutz. In Brandenburg sind in den vergangenen Jahren bereits mehrfach erschossene und teils auch geköpfte Wölfe gefunden worden – Ermittler sahen Trophäensammler am Werk.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!