Erdarbeiten sind abgeschlossen:

Grabpyramide von Fürst Pückler fast fertig restauriert

Hermann von Pückler-Muskau ließ sich einst eine spektakuläre letzte Ruhestätte bauen. Im Laufe der Jahre nagte der Zahn der Zeit daran, bald erstrahlt sie wieder neu in altem Glanz.

Das Grabmal besteht aus Erde.
Patrick Pleul Das Grabmal besteht aus Erde.

Die Restaurierung der Grabpyramide von Fürst Pückler (1785-1871) im Cottbuser Park Branitz ist fast abgeschlossen. Ziel war es, die Seepyramide aus Erde wirklich geometrischer aussehen zu lassen und darüber hinaus auf ihre einstige Originalhöhe aus dem 19. Jahrhundert zu bringen. Wind und Wetter hatten die Pyramide im Laufe der Jahre um rund einen Meter auf 12,50 Meter schrumpfen lassen.

Nach Angaben der Stadt Cottbus sind 90 Prozent der Arbeiten inzwischen erledigt. „Was noch fehlt, ist die Bepflanzung mit rotem Wein“, sagte Fachbereichsleiterin Marion Adam am Montag auf Anfrage. Die Restaurierung hatte im Juni dieses Jahres begonnen. Die Wein-Bepflanzung werde noch etwas hinausgezögert, damit sich neu angebrachte Erde auf dem Hügel zuvor noch ausbilden könne, fügte Adam hinzu. Voraussichtlich werde der wilde Wein im kommenden Frühjahr gepflanzt.

Von Pückler-Muskau war Landschaftsgärtner

Der exzentrische Landschaftsgartengestalter Hermann von Pückler-Muskau ließ sich die Pyramide als späteres Grab in dem rund 600 Hektar großen Park in Cottbus errichten. Pückler gestaltete auch im sächsischen Bad Muskau (Landkreis Görlitz) eine riesige Parkanlage, die seit dem Jahr 2004 zum Unesco-Weltkulturerbe zählt. Die rund 830 Hektar an der Neiße liegen seit 1945 zu zwei Dritteln in Polen.

2015 jährt sich der offizielle Beginn der Arbeiten am Muskauer Park zum 200. Mal. Dazu ist eine Festwoche geplant. Auch in Cottbus wird gefeiert: Das Themenjahr 2015 rückt den Fürsten ins Licht. Anlass ist unter anderem der 170. Jahrestag des Branitzer Parks. Geplant sind nach Stadtangaben Konzerte, Ausstellungen, Feste, Vorträge und Radrundfahrten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung