:

Jetzt wird es schmuddelig

In der Uckermark hat es zum Wochenende hin schon geschneit. Es soll auch die nächsten Tage über zu Schneefall kommen. Nur bleibt dieser wohl nicht liegen.

Tagsüber sollen die Temperaturen bis zu drei Grad betragen und der Schnee wieder abtauen.
Wolfgang Kumm Tagsüber sollen die Temperaturen bis zu drei Grad betragen und der Schnee wieder abtauen.

In einigen Teilen Deutschlands wird heftiger Schneefall erwartet. Während der Winterferien müssen sich Brandenburger aber auf Schmuddelwetter einstellen. Der Deutsche Wetterdienst rechnet zwar mit wiederholtem Schneefall. Dieser bleibe aber wohl nicht lange liegen. Für die kommende Woche sagen die Meteorologen Tauwetter am Tage mit Temperaturen zwischen einem und drei Grad voraus. Nur nachts könne es bis zu minus vier Grad kalt werden. Dann sei überfrierende Nässe möglich.

Bislang ist der Winter in Brandenburg zu warm. Im Dezember und Januar hätten die Temperaturen etwa drei Grad über dem langjährigen Mittel gelegen, hieß es. Der Januar sei außerdem viel zu feucht ausgefallen: Es habe 40 bis 80 Prozent mehr Niederschlag gegeben als gewöhnlich.