Stadtentwicklung:

Land macht für Abriss Millionen locker

Brandenburgs Bauminister Jörg Vogelsänger (SPD) will 2014 bis zu acht Millionen Euro für den Abriss leerstehender Wohnungen bereitstellen.

Der Minister präsentierte in Potsdam ein Sonderprogramm, das sich explizit an Städte mit bis zu 20 000 Einwohnern richtet. Seit 2002 sind vor allem in größeren Städten 59 000 Wohnungen abgerissen worden. Hier sei der Bedarf aktuell nicht mehr so stark. Orte wie zum Beispiel Guben und Cottbus hätten Gelder aus dem Stadtumbauprogramm I sogar zurückgegeben. Da in kleineren Städten wie Lübben, Peitz oder Rüdersdorf aber immer mehr Plattenbauten leerstehen, sollen diese Gelder 2014 diesen Kommunen verstärkt zur Verfügung gestellt werden. 18 kleinere Städte haben bereits ihr Interesse angemeldet.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!