Kontrollen in Geschäften:

Mängel bei Verkauf von Rattengiften

Viele Produkte dürfen nur an Sachkundige verkauft werden. Dennoch sind sie sehr oft frei im Handel erhältlich. Doch das ist nicht das einzige Problem.

Wegen blutgerinnungshemmender Wirkstoffe dürfen viele Rattengifte nicht an jeden verkauft werden.
Arno Burgi Wegen blutgerinnungshemmender Wirkstoffe dürfen viele Rattengifte nicht an jeden verkauft werden.

Beim Verkauf von Ratten- und Mäusegiften in Brandenburg gibt es erhebliche Probleme. Kontrollen im Oktober und November 2014 hätten gezeigt, dass 45 Prozent von mehr als 200 kontrollierten Produkten im Handel frei zugänglich waren, so das Verbraucherministerium.

Seit 1. Januar 2013 gebe es aber rechtliche Einschränkungen. Demnach dürfen die meisten Produkte mit blutgerinnungshemmenden Wirkstoffen nur von Sachkundigen benutzt werden. Die Vorgaben seien im Handel vielerorts unbekannt, hieß es vom Ministerium. Bei den Kontrollen sei aufgefallen, dass acht Produkte keine Zulassung hatten, bei einem Drittel war die Kennzeichnung fehlerhaft. Laut Ministerium wurden 38 Geschäfte kontrolliert.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung