Abschluss-Party gestürmt:

Maskenmänner vermiesten Feier

In Cottbus wollten Studenten ausgelassen ihren Uni-Abschluss feiern. Doch als zwölf Maskierte die Party stürmten, war es mit dem Spaß vorbei.

Die Täter sind polizeibekannt und bereits wieder auf freiem Fuß.
Friso Gentsch Die Täter sind polizeibekannt und bereits wieder auf freiem Fuß.

Nach der Stürmung einer Studentenfeier in Cottbus durch Maskierte ermittelt der Staatsschutz gegen zwölf Personen. Von ihnen seien vier Männer dringend tatverdächtig, die aber die Aussage verweigerten, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Es sei derzeit naheliegend, dass es sich um eine rechtsmotivierte Tat handeln könnte. Einen Teil der Verdächtigen zählt die Polizei zum rechten Spektrum. Alle zwölf Personen seien inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Der Angriff passierte in der Nacht zu Sonnabend im Stadtteil Spremberger Vorstadt in einer Jugendeinrichtung, die auch Konzerte und Partys ausrichtet. Rund 20 teils maskierte Störer pöbelten nach Polizeiangaben die Studenten an, die gerade ihren Abschluss feierten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung