Massenkarambolage auf der A 13:

Mehrere Menschen bei Unfall verletzt

Bei dem Unglück am Mittwochmittag sind auf der Autobahn von Dresden nach Berlin mehrere Fahrzeuge ineinander gefahren. Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Noteinsatz.

Ein Auto brannte bei dem schweren Unfall auf der A 13 aus.
Julian Stähle Ein Auto brannte bei dem schweren Unfall auf der A 13 aus.

Mehrere Wagen sind auf der Autobahn A 13 Dresden-Berlin nahe der Abfahrt Mittenwalde (Dahme-Spreewald) am Mittwoch ineinander gefahren. Dabei wurden nach Polizeiangaben etliche Menschen verletzt. Feuerwehr und Rettungskräfte seien im Einsatz. Der Unfall ereignete sich am Mittag in Fahrtrichtung Berlin, rund 100 Meter von der Abfahrt Mittenwalde entfernt. Ein Lastwagen und sieben Autos seien verwickelt, hieß es.

Der Stau, der sich daraufhin entwickelte, reichte bis Baruth (Teltow-Fläming). An dessen Ende krachte er erneut mehrmals, wie eine Polizeisprecherin sagte. Weitere Angaben lagen zunächst nicht vor.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung