Nach Tod einer Rentnerin:

Mordkommission sucht Zeugen

Die 72-Jährige wurde am 4. Juni tot in ihrem Haus in Erkner gefunden. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 2500 Euro ausgesetzt.

Die Polizei konnte den Fall bisher noch nicht aufklären.
Robert Schlesinger Die Polizei konnte den Fall bisher noch nicht aufklären.

Die Mordkommission der Polizeidirektion Ost sucht dringend nach Zeugen für die Tötung einer Rentnerin in Erkner (Oder-Spree). Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde die 72-Jährige am 4. Juni tot in ihrem Wohnhaus im Fichtenauer Weg 4 in Erkner gefunden. Nach ihren bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass sich die Tat in der Nacht vom
2. zum 3. Juni ereignete und die Frau den oder die Täter beim Eindringen in ihr Haus überrascht hatte.

Unabhängig von ihren bisherigen Erkenntnissen bittet die Polizei nun erneut um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Polizei startete deshalb am Mittwoch eine Plakataktion mit einem Zeugenaufruf in der ganzen Stadt. Wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) erst am Montag mitgeteilt hatte, war bis dahin noch kein einziger Zeugenhinweis eingegangen. Die Staatsanwaltschaft hat außerdem eine Belohnung von 2500 Euro ausgesetzt.

Die Polizei sucht nun insbesondere Personen, die in der Zeit vom 1. Juni bis zum 4. Juni auffällige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des Fichtenauer Weges bemerkt haben. Diese Zeugen sollen sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0331-2833333 unbedingt melden.