Cottbuser Tierpark:

Nachwuchs bei den Kattas

In freier Wildbahn gebären Weibchen meist nur ein Junges. In Cottbus sind drei Junge zur Welt gekommen.

Die Ringelschwanzmakis, auch Kattas genannt, im Cottbuser Tierpark haben Nachwuchs.
Patrick Pleul Die Ringelschwanzmakis, auch Kattas genannt, im Cottbuser Tierpark haben Nachwuchs.

Besucher des Cottbuser Tierparks können jetzt kleine Jungtiere bestaunen. In den vergangenen Wochen erblickten in dem Tiergarten drei kleine Ringelschwanzmakis, auch Kattas genannt, das Licht der Welt. Der Nachwuchs sucht stets den Kontakt zu den Elterntieren. Meist sitzen die drei Kleinen auf dem Rücken der Mutter oder hängen gar am Bauch.

Drillingsgeburten wie in Cottbus kommen bei den Kattas zumeist nur in menschlicher Obhut vor. In der Wildnis gebären die Weibchen in der Regel nur ein Junges.

Der Tierpark Cottbus ist mit einer Fläche von 25 Hektar nach eigenen Angaben der größte im Land Brandenburg.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung