Knotenpunkt zwischen A 10 und A 11:

Neues Autobahndreieck fertig

Eine der größten Brandenburger Verkehrsbaustellen gehört der Vergangenheit an. Ab sofort kommen Autofahrer nicht nur zügig, sondern auch besonders leise nach Berlin.

Im Jahr 2011 gab es noch viel zu tun am Autobahn-Dreieck.
Patrick Pleul Im Jahr 2011 gab es noch viel zu tun am Autobahn-Dreieck.

An diesem Montag wird nach knapp zweieinhalb Jahren Bauzeit das neue Autobahndreieck Barnim bei Schwanebeck eröffnet. Für rund 57,5 Millionen Euro wurde der Knotenpunkt zwischen der A 10 und der A 11 im Rahmen des Verkehrsprojekts „Deutsche Einheit“ komplett umgebaut. Wegen der starken Zunahme des Verkehrs nach der Wende ist der Berliner Ring in diesem Bereich dreispurig ausgebaut worden. Insgesamt sieben Brücken sind neu gebaut, zwei Brücken erneuert und ein altes Kreuzungsbauwerk abgerissen worden. Auf knapp einem Kilometer Länge entstand eine Lärmschutzwand bei Neu Schwanebeck. Auf die Fahrbahn wurde zudem ein lärmmindernder Belag aufgetragen

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung