Exklusiv für Premium-Nutzer

Umwelt-Altlasten:

Sanierung der „Schwarzen Hölle“ bis 2016 zu Ende?

Jahrelang wurde zu DDR-Zeiten die „Schwarze Hölle“ in Zichow als Giftmülldeponie missbraucht. Nun laufen die Sanierungsarbeiten und könnten im nächsten Jahr abgeschlossen sein. Doch inzwischen lauern neue Gefahren.

Nach dem Abpumpen des verseuchten Wassers in der ehemaligen Giftmülldeponie kommen jetzt Fässer mit unbekanntem Inhalt zum Vorschein.
Thomas Walther Nach dem Abpumpen des verseuchten Wassers in der ehemaligen Giftmülldeponie kommen jetzt Fässer mit unbekanntem Inhalt zum Vorschein.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: