Der Winter kann kommen:

Sanssoucis Zitrusbäume in die Orangerie verpflanzt

Die Pflanzen aus Südeuropa halten die kalte Jahreszeit in Deutschland nicht im Freien aus.

Die Bäume vertragen keinen Frost.
Nestor Bachmann Die Bäume vertragen keinen Frost.

Die rund 1000 Kübelpflanzen aus dem Park von Potsdam-Sanssouci sind wegen der herbstlichen Temperaturen nun wieder alle ins Winterquartier gebracht worden. Bis nach den Eisheiligen im kommenden Mai bleiben die zum Teil bis zu 200 Jahre alten Raritäten in der Orangerie, sagte Tilo Seeger, Gärtner bei der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

In dem historischen Gemäuer können die Bäume bei Temperaturen um die fünf bis sechs Grad den Winter gut überstehen. Zur Sammlung gehören Oliven, Zitruspflanzen oder Steineichen. Die Holzkübel wiegen bis zu zwei Tonnen und sind nur mit schwerer Technik aus den Parks in das Winterquartier zu transportieren.

Jetzt 4 Wochen zum Sonderpreis: Nordkurier digital testen!