Tierisch am Rande:

Schildkröte löst Panik aus

Der Landgang einer im Senftenberger See (Oberspreewald-Lausitz) heimisch gewordenen Schildkröte hat Badegäste in Aufregung versetzt. Sie fanden das fußballgroße Tier am Wochenende in der Nähe des Hafens.

Eine Gelbwangen-Schmuckschildkröte.
Friso Gentsch Eine Gelbwangen-Schmuckschildkröte.

Polizei-Beamte brachten die Schildkröte zum Tierpark Senftenberg.

Dort wurde das Wirbeltier von Mitarbeitern als Gelbwangen-Schmuckschildkröte erkannt. Nach Auskunft der Tierpark-Mitarbeiter gibt es davon mehrere Exemplare im Senftenberger See, nachdem Menschen sie dort ausgesetzt haben. Es bestehe kein Anlass zur Sorge - weder für die Tiere noch für Badegäste.

Es handelt es sich um eine bekannte Schildkröten-Art. Sie kommt in Nordamerika und Mexiko vor. Dort ist das Klima zum Teil ähnlich wie in Deutschland, weshalb ausgesetzte Schildkröten hier ohne Probleme leben können.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung