Exklusiv für Premium-Nutzer

Es geht um Arbeitsplätze:

Stahlindustrie fürchtet Billigimporte aus China

Die Wirtschaftsweltmacht aus Ostasien exportiert immer mehr günstiges Metall nach Europa. Für die Stahlwerke in Deutschland ist das kaum noch zu verkraften. Die Firmen in Brandenburg fordern daher energische Maßnahmen.

Allein in Eisenhüttenstadt beschäftigt der Stahlkonzern ArcelorMittal 2400 Mitarbeiter.
Patrick Pleul Allein in Eisenhüttenstadt beschäftigt der Stahlkonzern ArcelorMittal 2400 Mitarbeiter.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: