Museum Barberini:

Statue „Jahrhundertschritt“ aufgestellt

Das bekannte Kunstwerk des DDR-Bildhauers Wolfgang Mattheuer war in den vergangenen Monaten restauriert worden.

Wolfgang Mattheuers berühmte Bronzestatue „Jahrhundertschritt“ steht künftig im Hof des Museums Barberini.
Bernd Settnik Wolfgang Mattheuers berühmte Bronzestatue „Jahrhundertschritt“ steht künftig im Hof des Museums Barberini.

Die berühmte Bronzestatue „Jahrhundertschritt“ von Wolfgang Mattheuer (1927-2004) ist aus luftiger Höhe auf ihren künftigen Platz im Potsdamer Museum Barberini geschwebt. Die Bronzeplastik wurde 1984 von DDR-Bildhauer Mattheuer gefertigt. Ein Kran hob das 700 Kilogramm schwere Kunstwerk am Donnerstagvormittag in den offenen Innenhof des neuen Ausstellungsgebäudes. Auf einem kleinen Podest wurde die in den vergangenen Monaten restaurierte Figur platziert. Von ihr gibt es insgesamt sechs Fassungen.

Anfang kommenden Jahres soll das Museum im Zentrum der brandenburgischen Landeshauptstadt eröffnet werden. Stifter und Mäzen ist der Softwaremilliardär Hasso Plattner. Seine Förderstiftung finanziert den Bau und ist zugleich Träger des Museums. Der „Jahrhundertschritt“ gehört zu Plattners großer Kunstsammlung mit Werken Alter Meister, Impressionisten und DDR-Kunst. Auch neuere Bilder und Skulpturen aus dem 21. Jahrhundert hat der Kunstmäzen gesammelt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung