Per Haftbefehl gesucht:

Vergewaltiger in Regionalbahn verhaftet

Ein 58 jahre alter Mann wurde zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung verurteilt. Seit Februar wurde er gesucht – und muss nun hinter Gitter.

Die Polizei brachte den Straftäter in die Justizvollzugsanstalt Cottbus.
Patrick Pleul Die Polizei brachte den Straftäter in die Justizvollzugsanstalt Cottbus.

Die Bundespolizei hat am Donnerstagabend einen verurteilten Vergewaltiger festgenommen. Wie es am Freitag hieß, wurde der per Haftbefehl gesuchte Mann in der Regionalbahn zwischen Küstrin-Kietz und Berlin-Lichtenberg kontrolliert und verhaftet.

Die Staatsanwaltschaft Berlin hatte seit Februar nach dem 58-Jährigen gesucht. Er wurde im Mai 2015 vom Amtsgericht Tiergarten wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und acht Monaten verurteilt. 930 Tage hat der Mann noch zu verbüßen, die Bundespolizei brachten ihn in die Justizvollzuganstalt Cottbus.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung