Erfolgreiche Bilanz:

Viele Beschäftigte der alten aleo solar inzwischen in Arbeit

Zahlreiche Arbeitnehmer haben in der neuen aleo solar GmbH eine Anstellung gefunden.

aleo solar gehört inzwischen einem taiwanesischen Unternehmen und ist auf Wachstumskurs.
aleo solar GmbH aleo solar gehört inzwischen einem taiwanesischen Unternehmen und ist auf Wachstumskurs.

330 von 408 ehemaligen Arbeitnehmern des früheren aleo-solar-Werkes in Prenzlau haben mittlerweile wieder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Das teilte die Arbeitnehmer-Transfergesellschaft BOB Transfer GmbH am Mittwoch mit und nannte den 1. Oktober als Stichtag für die Zahlen. Das alte Prenzlauer Werk der aleo solar AG stellte im Frühjahr 2014 die Produktion ein.

Eine Vielzahl der ehemaligen Mitarbeiter ist inzwischen bei der aleo solar GmbH tätig, die dem taiwanesischen Unternehmen SAS gehört, das das Prenzlauer Werk 2014 übernommen hat und die Produktion weiterführt. Das bestätigte Susanne Voss von der BOB Transfer GmbH dem Uckermark Kurier, ohne aber genaue Zahlen nennen zu können. Von der neuen aleo solar GmbH erhielt der Uckermark Kurier am Mittwoch ebenfalls keine exakten Zahlen.

Mithilfe von 1,09 Millionen Euro Fördergeldern aus dem Europäischen Globalisierungsfonds (EGF) der EU gelang es der BOB, vielen der übrigen ehemaligen Beschäftigten eine berufliche Weiterqualifizierung zu ermöglichen. So wurden frühere aleo-solar-Mitarbeiter unter anderem zu Triebwagenführern, Berufskraftfahrern, Lager- und Logistikkräften, Altenpflegern oder zu Kaufleuten umgeschult. wsv

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung