Wohnhaus angezündet:

Vier Verletzte bei Feuer

Brandstifer schlagen in Brandenburg/Havel zu. 40 Bewohner können sich gerade noch so retten. Es sind zumeist ältere Menschen.

Unbekannte Täter haben in Brandenburg/Havel ein Mehrfamilienhaus in Brand gesteckt. 40 zumeist ältere Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Einwohner der Senioren-Einrichtung hatten am Dienstagabend Qualm bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Diese holte die Menschen aus ihren Wohnungen. Vier mussten mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht werden. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Von den unbekannten Brandstiftern fehlte jede Spur. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung