Polizeikontrollen:

Was Autofahrer alles falsch machen

Überhöhte Geschwindigkeit, beim Fahren das Handy am Ohr oder den Gurt nicht angelegt: Das kann teuer werden. Die Polizei hat über 1000 Fahrer an einem Tag kontrolliert. Und das kam dabei heraus.

Alkoholisiert wurde niemand am Steuer erwischt. Dafür gab es eine Menge anderer Verstöße.
Patrick Seeger Alkoholisiert wurde niemand am Steuer erwischt. Dafür gab es eine Menge anderer Verstöße.

Die Polizei hat an 16 Stellen im Bereich der Direktion Ost kontrolliert, unter anderem in Prenzlau und Templin. Beleuchtung, Kennzeichen, aber auch Geschwindigkeit und Zulassungen wurden von den 87 eingesetzten Polizisten bei über 1000 Fahrzeugen an einem Tag überprüft. Das Ergebnis: Je 25 Fahrer waren nicht angeschnallt oder wurden mit dem Handy am Ohr erwischt, hieß es am Donnerstag. 211 Mal bekommen Fahrzeugführer nun ein teueres Foto, weil sie mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren.

Ein Fahrzeug war nicht pflichtversichert und zudem lag eine Urkundenfälschung am Kennzeichen vor. In Frankfurt/Oder wurde ein mit Haftbefehl gesuchter Mann festgenommen. Das Gute: Nicht ein Autofahrer wurde am Mittwoch alkoholisiert am Steuer erwischt.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!