Streit um Farbe des Wappentiers im neuen Potsdamer Landtag:

Weißer Adler auf weißer Wand

Das neue Landtagsgebäude ist noch gar nicht offiziell eröffnet worden, da gibt es schon den ersten Aufreger: Die Farbe des Wappentieres bringt Traditionalisten auf die Palme. Mit einer Online-Petition wollen sie eine Umgestaltung des Adlers erzwingen.

Monteure tragen den Vogel des Anstoßes in den zukünftigen Plenarsaal. Foto: Ralf Hirschberger
Ralf Hirschberger Monteure tragen den Vogel des Anstoßes in den zukünftigen Plenarsaal. Foto: Ralf Hirschberger

Der neue Brandenburger Landtag verfügt jetzt auch über sein hoheitliches Wappen. An der Front des künftigen Plenarsaals wurde ein 1,80 Meter großer preußischer Adler aus Stahlblech installiert. Er wiegt über 100 Kilogramm und ist weiß lackiert. Damit geht er optisch ein wenig unter, denn auch die Wände des Parlaments sind weiß. Aber noch aus einem anderen Grund sind nicht alle mit der Farbwahl zufrieden. Denn der historische Märkische Adler ist rot.

Im Januar 2014 soll der Brandenburger Landtag im wieder aufgebauten Potsdamer Stadtschloss eröffnet werden. Übergeben wird das Haus bereits am 2. September von der Baufirma BAM Deutschland an das Finanzministerium als Bauherren.

Weißer Adler auf weißer Wand – da gehe das Wappen im Landtag doch „völlig unter“, meinte Tino Harder von der Otto Metallbau GmbH. Die Firma aus Zehdenick (Oberhavel) hat den Blech-Adler mit einem speziellen Wasserstrahllaser hergestellt. Die Farbe des Plenarsaal-Adlers sei ja schon länger ein Streitthema in Brandenburg, sagte Harder. „Persönlich finde ich rot viel schöner.“ Auf jedem märkischen Autokennzeichen prange schließlich ein roter Adler.

Die Baufirma BAM wollte sich nicht näher zu der Farbwahl äußern. Das sei Sache des Architekten Peter Kulka und des Finanzministeriums als Bauherren, erklärte BAM-Projektleiter Jens Heindorf. Er sprach von einem „symbolisch ganz markanten Teil“ der Ausstattung im neuen Plenum.

Die erste Plenarsitzung unter weißem Adler ist für den 22. Januar vorgesehen. Noch vorher, also im alten Landtag, soll sich jedoch das Parlament mit der Farbwahl des Wappens befassen. Das verlangen Gegner des weißen Hoheitszeichens in einer aktuellen Online-Petition. „Brandenburgs Adler ist rot! Erst recht im Plenarsaal!“ lautet die Forderung der Aktivisten. „Der Landtag möge feststellen, dass der Märkische Adler im zukünftigen Plenarsaal des Brandenburger Landtages ein Abbild des Wappentieres gemäß Artikel 4 der Verfassung des Landes Brandenburgs ist und somit auch entsprechend dieses Artikels zu gestalten ist“, heißt es in der Petition. Tatsächlich steht in den gesetzlichen Regelungen zur „Beflaggung im Land Brandenburg“, dass das Landeswappen einen nach rechts blickenden, roten Adler zeige. Und auch in der inoffiziellen Landeshymne „Märkische Heide“ wird im Refrain gesungen: „Steige hoch, Du roter Adler.“

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!