Angebote für Reiter:

Willkommen im Pferdeland

Ob Abenteuerritt durch die Landschaft, zünftige Kutschfahrt oder Dressur: Brandenburg hat für Pferdefans viel zu bieten.

4500 Kilometer sind als Reitwege ausgewiesen. Brandenburg hat aber noch mehr für Pferdefreunde zu bieten.
Patrick Pleul 4500 Kilometer sind als Reitwege ausgewiesen. Brandenburg hat aber noch mehr für Pferdefreunde zu bieten.

Einige Hundert Reiterhöfe im Land bieten Unterricht, Kutscherfahrten oder Ausritte, mehr als 30  000 Pferde stehen in Ställen und auf Weiden, und 4500 Kilometer sind als Reitwege ausgewiesen. Damit wirbt die Mark: Im bundesweiten Vergleich habe das Land gute Voraussetzungen sich als eine Art Pferdeland zu entwickeln, sagte Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD). Die Infrastruktur sei gut, spezielle Routen für das Wanderreiten gebe es in allen Reiseregionen des Landes. „Mittlerweile kann man sich auf dem Sattel sogar per GPS führen lassen“, sagte Vogelsänger.

Vom Thema Pferd profitiere auch die Wirtschaft, sagte Vogelsänger. Er nannte etwa die Produzenten von Futtermitteln, Reitsportfachgeschäfte, das Versicherungswesen oder das Veranstaltungsmarketing. In den etwa 470 Reitsportvereinen des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. (LPBB) sind knapp 15 500 Mitglieder registriert. Die vom Verband betreuten knapp 200 Pferdebetriebe beschäftigen sich vor allem mit der Pensionspferdehaltung, dem Reit- und Ausbildungsbetrieb sowie Tourismus.