Exklusiv für Premium-Nutzer

Besuch des Landrats:

Wo der Tourismus von alten Buchen profitiert

Der kleine Ort Altkünkendorf würde ein verschlafenes Leben mitten im Wald zwischen Angermünde und Joachimsthal fristen, wenn er nicht das Weltnaturerbe „Buchenwald im Grumsiner Forst“ direkt vor der Haustür hätte. Daraus ziehen die Dorfbewohner ihren Nutzen.

TMU-Chefin Anet Hoppe und Landrat Dietmar Schulze (Zweiter von links) ließen sich von Hans-Jürgen Bewer und dessen Sohn Frederik den Grumsiner Forst erklären.
Matthias Bruck TMU-Chefin Anet Hoppe und Landrat Dietmar Schulze (Zweiter von links) ließen sich von Hans-Jürgen Bewer und dessen Sohn Frederik den Grumsiner Forst erklären.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Testen zum Vorteilspreis14,50 Euro für 6 Wochen

nur für kurze Zeit erhältlich, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: