:

Canadier als Gold-Hamster

Brandenburg.Die 22. Große Brandenburger Kanuregatta war auch in diesem Jahr eine erste Leistungsschau des Kanu-Nachwuchses. 850 Talente waren auf den Wellen ...

Justus Landt (Mitte) und Robert Lorenz (rechts) bei der Siegerehrung im C1 über 5000 m. [KT_CREDIT] FOTO: privat

Brandenburg.Die 22. Große Brandenburger Kanuregatta war auch in diesem Jahr eine erste Leistungsschau des Kanu-Nachwuchses. 850 Talente waren auf den Wellen des
Beetzsees im Einsatz und kämpften um Sieg und gute Platzierungen.
Die Nachwuchs-Paddler des SC Neubrandenburg, die mit 53 Aktiven an diesem ersten Wettkampfhöhepunkt teilgenommen hatten, sammelten eifrig Edelmetall. Für Goldmedaillen sorgten dabei die Canadierfahrer. Justus Landt war im C1 über 5000 Meter seinen Konkurrenten überlegen und erkämpfte den Sieg, den sein Vereinskamerad Robert Lorenz mit Bronze noch komplettierte. Doppel-Gold gab es für Henry Siemund und Erik Schellhorn, die im Zweier-Canadier sowohl über 200 als auch über 1000 Meter triumphierten. Gute Leistungen vollbrachten auch die jüngsten SCN-Sportler. Für Josefine Landt gab es gleich zwei Mal Bronze im Einerkajak über 500 und 2000 Meter. Außerdem saß sie im silbernen K4 über 500 Meter. Hier waren Leonie Dehn, Wiebke Glamm und Johanna Gillmeister ihre Partnerinnen. Alle vier sind Schülerinnen des Sportgymnasiums der Viertorestadt. Ebenfalls Bronze steuerten Swenja Gutzmann und Tabea Klein im Kjakzweier über 2000 Meter bei.nk