Nordkurier.de

Am Feiertag fährt und tönt viel Blech

VonStefan Hoeft

Dem Landstrich von Jarmen bis Loitz steht ein feier- und festwütiger Wochenbeginn ins Haus, nicht zuletzt Dank des arbeitsfreien 1. Mai.
Das Programm reicht von Tanz und Lagerfeuern über Sportveranstaltungen bis hin zur Oldtimer-Schau.
Jarmen/Loitz/Tutow.Jahrzehnte altes Blech und Motoren, aber gründlich restauriert und poliert wie neu gibt es am nächsten Mittwoch, dem 1. Mai, auf dem Jarmener Klinkenberg zu bestaunen. Denn die dortige Firma Auto-Kiel und der Kfz-Handel Fischer laden hier zu einem großen Oldtimer-Treffen ein. Das so genannte Motorenanlassen erlebt bereits seine neunte Auflage und ist den Kinderschuhen längst entwachsen, zog in den vergangenen Jahren Hunderte Gäste auch aus dem Umland und darüber hinaus an.
Neben der Schau aus mehreren Dutzend Oldtimern – von Standmotoren über diverse Zweiräder und Traktoren bis zu klassischen Autos und Sonderfahrzeugen Militärlaster – von 9.30 Uhr bis etwa 17 Uhr gibt es ein kleines Rahmenprogramm mit Essen und etwas Kultur sowie Kutschfahrten. Höhepunkte sind die zwei Ausfahrten eines vielrädrigen Oldtimer-Konvois um etwa 11 Uhr und 14 Uhr.
Etwas los wird allerdings auch schon am Abend zuvor in Jarmen sein. Am Dienstag, 30. April, nämlich gibt es den traditionellen Fackelumzug der Kommune. Der startet um 19.30 Uhr am Alten Markt und führt durch die Stadt zum Schützenplatz, vorne weg die Schalmeienkapelle Kartlow und begleitet von der Jarmener Löschtruppe. Am Ziel soll ein großes Maifeuer lodern, zudem wird fürs leibliche Wohl gesorgt, so das Versprechen aus dem Rathaus.
Auch in Loitz beginnt die Einstimmung auf den Feiertag mit einem solchen Umzug am Vorabend. Treffpunkt ist um 19 Uhr an der Diesterweg-Grundschule, enden wird das Ganze am Hafen mit einem Lagerfeuer. Und wer darauf Lust hat, kann gleich vor Ort bleiben zum „Tanz in den Mai“ mit Annis Party-Service. Am nächsten Tag legt die Firma gleich einen nach an der Marina - mit einem Frühschoppen ab 11 Uhr, kulturell umrahmt mit Live-Musik von „Two Gerneration“ und DJ Bobby. Auf die jüngeren Besucher warten zudem eine Hüpfburg und diverse Überraschungen, so die Ankündigung.
Das Areal an der Peene ist längst nicht das einzige, wo am 1. Mai etwas los ist in der Stadt. Dafür sorgen deren Vereine. So richtet die Loitzer Eintracht von 9.30 bis 14.30 Uhr ein Turnier für F- und D-Junioren auf dem Sportplatz aus. Gleich nebenan laden die Hundefreunde Loitz zu einem Tag der offenen Tür samt „Team-Test-Pokalkampf“ ein sowie ab 10 Uhr der Schützenverein, der ein Bürgerschießen veranstaltet.
Im Zentrum Tutows indes geht es am Feiertag um die Mittagszeit ziemlich laut zu. Grund ist die Schalmeienkapelle Kartlow, die in der Gemeinde ein neues Zuhause für ihre Proben gefunden hat. Sozusagen als Dankeschön und Einblick ins Repertoire wartet des Ensemble zum Start der Auftrittssaison mit einem kleinen Platzkonzert auf – ab 11 Uhr vor der Tutower Feuerwehr.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×