Nordkurier.de

Die Bugenhagener aus Ducherow stehlen der NDR-Landpartie die Show

Die Präsentation der Bugenhagenwerkstätten kam bei den Besuchern des Landpartie-Festes in Plön sehr gut an. [KT_CREDIT] FOTO:Verein
Die Präsentation der Bugenhagenwerkstätten kam bei den Besuchern des Landpartie-Festes in Plön sehr gut an. [KT_CREDIT] FOTO:Verein

VonVeronika Müller

Eigentlich hatte ja der NDR zu seiner Landpartie in
Plön eingeladen. Doch die Mitarbeiter der Ducherower Bugenhagenwerkstatt zogen alle Blicke auf sich – und waren mächtig stolz.

Ducherow.Aufregende Tage haben 15 Mitarbeiter der Bugenhagenwerkstatt Ducherow, Heringsdorf und Anklam erlebt, als sie zu Gast beim Landpartiefest des NDR in Plön waren. „Es nicht nur, dass wir viel zu sehen bekamen, sondern wir haben da auch wieder zahllose neue Kontakte geknüpft“, sagt Erhard Bernasch, der Ducherower Werkstattleiter des Evangelischen Diakoniewerkes Bethanien. Mit im Gepäck hatten die „Bugenhagener“ nämlich nicht nur gute Laune und Neugier, sondern auch eine Präsentation der Produkte, die sie in ihren Arbeitsstätten herstellen. „Es war quasi eine Leistungsschau, mit der wir zeigen konnten, was unsere Leute alles fertigen.“
Und das kann sich sehen lassen: Keramik, Flechten, Strandkörbe, Sitzbänke, Feuerschalen, Beschläge und andere Metallarbeiten. Teilweise werden sie von den Mitarbeitern komplett hergestellt, teilweise arbeiten sie als Zulieferer. „Das alles haben wir den rund 60000 Besuchern des Landpartiefestes gezeigt“, sagt Bernasch, der nach der Heimkehr bereits zahlreiche E-mails mit Bestellungen fand, die sich auf das Treffen in Plön bezogen.
Immerhin haben über 120 Aussteller dort ihre Produkte gezeigt. Und wer da so punktet, der muss schon etwas besonderes zu bieten haben. Diese Anerkennung spornt natürlich an und macht stolz. Nur sinnvoll muss die Arbeit sein. „Unsere Leute haben sich gefreut, diese Erfahrung zu machen. Denn es ist nicht gerade alltäglich, dass Arbeiten von Behinderten so ernsthaft wahrgenommen werden. Und wenn wir es uns leisten können und der Aufwand nicht zu groß ist, fahren wir im nächsten Jahr wieder zu der Landpartie.“

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×